Wiedergutmachung vertagt 😞

 

Das Desaster aus Heufeld konnte noch nicht gerade gebügelt werden.

Pullach unterliegt in einem sehr komischen und teilweise fragwürdigem Spiel Wolga mit 3:2

Man war eigentlich gefühlt 2 Mann mehr auf dem Platz …. man lief mehr, kombinierte gut, stand sicher, kurz und knapp: man war der Chef am Platz …. jedoch mit dem ewigen Leid – die Tore fehlten. Kurz vor der gegnerischen Kiste war es wie eine immer wiederkehrende Blockade…. man schaffte es nicht die Pille im Tor unterzubringen…. daneben – drüber – Latte – Posten.. alles war dabei, nur kein Jubel… und durch die dann entstandenen Unruhe bzw Unzufriedenheit spielten wir dem Gegner das Spiel wieder näher heran. Einzelne Nadelstiche in Richtung unseres Kastens wurden gesetzt …. ein Offensivmann des Gegners kann ein Passspiel – frag mich nicht wie kontrollieren (ach jetzt weis ich wieder wie – mit der Hand 😤) und behautet den Ball gegen zwei unserer Defensive – bis in den 16er… wo er dann zu Boden ging und der Pfiff ertönte – Elfmeter!! 1-0 des koooooos ned sei! Das auch noch

Unverdient wie nochmal was, aber ok.

Pullach war ja da durch noch nicht abgeschrieben… man müsste jetzt Größe zeigen… und dann das taten … nach dem Anstoß direkt die Antwort: Pullach sucht den Abschluss – der Torwart kann nicht sicher… die „Black Pearl“ Clement setzt Druck auf den zweiten Ball und wird vom Goalie gelegt – wieder Elfmeter – Captain Thomas Hazelwood versenkt links unten ⚽️💪🏼 und so ging s dann hie HZ. Ruhe musste jetz wieder in die Köpfe rein…. jedoch war die irgendwie dann futsch!

Zu Beginn der 2. HZ wurde zwar weiter enormer Druck auf gebaut – 😞😩 aber wieder keine Tore … und der Gegner tastet sich immer wieder mal gefährlich nahe ran. Wenn man unzufrieden is und auf Biegen und Brechen ein Tor erzielen will, muss, sollte … dann wird man irgendwann ungeduldig und schludrig … und dieser Schuss kann schnell nach hinten losgehen… das sind dan wie Gastgeschenke die der Gegner mit Handkuss entgegen nimmt …. und so kams… 2 Fehlpässe – 2 Torabschlüsse – 2 Tore – der doppelte Paukenschlag in kurzer Zeit für Wolga war wie ein Stich ins PSC Herz …. jetzt war des das Debakel perfekt …. 😩 3:1 hinten und nur noch 20 Minuten!

Nun wurde alles in die Offensive gesteckt – Tore, egal wie, müssten her und das schnell…. der Gegnern kam kaum noch außer der eigenen Hälfte raus …. es kamen Chancen in Form von Ecken, Freistöße, Abschlüsse …. und Elfmetern 🤨 nach einem Tumult im 16er ertönt ein Pfiff … Elfmeter für Pullach – Hazelwood trifft erneut von Punkt. 3:2

Da geht noch was …. nur die Zeit wurde knappt… lange Unterbrechungen ergaben eine etwas längere Nachspielzeit – alles rein vorne was Beine hat! Clement kommt über rechts – flankt den Ball hoch in die Mitte – der Torwart springt drunter durch – Thomas Schönfelder kommt an den Ball und knallt den Ball Richtung Tor – da stand nur noch ein Verteidiger denn Ball mit der Hand klärt 😝😤 und der Schiri pfeift Ecke 😯🤭 das darf nicht war sein … 👏🏼Reife Leistung…. (i muss mir jetzt Panzertape aufn Mund kleben weil sonst explodier ich noch)

Das passte richtig zum dem Spiel …. hast du 💩 am Schuh dann hast du 💩 am Schuh ….das war dann die Kirsche auf dem Eis … Pullach verliert, ich muss es leider sagen, zum einen Teil selber – und zum anderen auch etwas unverdient .. aber man muss es jetzt erstmal so hinnehmen…

Jetz heißt es – alles in das Spiel am kommenden Sonntag zu hauen …. Heimspiel gegen Tattenhausen 🔥🔥 Anstoß 15 Uhr am Pauline-Thoma-Platz in Kolbermoor 

Bis da hin – bleibds gschmeidig 

#k11

You may also like...

Schreibe einen Kommentar